Suche
  • Elisabeth Egg

#Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit ( Aristoteles 384-322 v.Chr.)

... WAS PASSIERT IN DEINEM KÖRPER WENN DU LACHST? ...



1. #Lachen macht Gesund

Menschen sind kreativer und zufriedener wenn sie Lachen, ausserdem senkt es die Stresshormone Adrenalin und Kortisol und lenkt von Schmerzen ab.

Es wirkt auf Körper und Seele und ist nicht nur ein Ausdruck von Heiterkeit – sagt Erika Kunz (therapeutische Clownfrau) sowie der Psychotherapeut Michael Tietz… „Beim Lachen wird verstärkt Serotonin ausgeschüttet. Dies wird plakativ auch als Glückshormon bezeichnet. Wer viel lacht, fühlt sich also besser“, sagt Humanbiologe Niemitz.


2. Wissenschaft des #Lachens = Gelotologie

Ist die Lehre vom Lachen und Wissenschaftler dieses Faches nennen sich Gelotologen und arbeiten in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, weltweit forschen ca. 200 Psychologen, Immunologen, Neurologen und Stressforscher in diesem Bereich.


3. Was passiert beim #lachen in deinem Körper?

Ein Lacher dauert ca. zwei Sekunden, dabei kommt dein Zwerchfell in Schwingung, dein Puls wird gesteigert, deine Pupillen weiten sich, die Fingerkuppen werden feucht, deine Beinmuskulatur entspannt und dein Atem bläst mit ca.100 km/h aus deinem Mund.

Ein Mann lacht mit mind. 280 Schwingungen pro Sekunde, bei uns Frauen sind es sogar 500.



4. Wirkung des #Lachen

Lachen wirkt nachweislich auf die Atmung, deinen Kreislauf, dein Stoffwechsel wird angekurbelt, die Infektanfälligkeit reduziert sich und somit verbessert sich dein Immunsystem, dein Schmerzemfpinden verändert sich und deine Gedankenwelt sowie Psyche kann sich besser an die aktuelle Situation anpassen – oder hast du jemals jemand nicht lachen sehen, wenn er zum Beispiel ein lachendes Kleinkind im Kinderwagen getroffen hat.


Es folgen exemplarisch ein paar deutsch und englischsprachige Studien:

I. Mario et al. (2010). Stress-moderating effects of positive emotions:exposure to humorous movies during hemodialytic sessions decreases blood levels of stress hormones. Journal of Chinese Clinical Medicine, 5(2):61-70.

II. Kimata H. Viewing a humorous film decreases IgE production by seminal B cells from patients with atopic eczema. J Psychosom Res. 2009 Feb;66(2):173-5. Epub 2008 Nov 22.

III. Miller M, Fry WF. (2009) The effect of mirthful laughter on the human cardiovascular system. Med Hypotheses. Nov;73(5):636-9

IV. Matsuzaki T, Nakajima A, Ishigami S, Tanno M, Yoshino S. (2006). Mirthful laughter differentially affects serum pro- and anti-inflammatory cytokine levels depending on the level of disease activity in patients with rheumatoid arthritis. Rheumatology (Oxford);45(2):182-6.

V. C. Schmid, A.-M. Schneider, T. Brinkschmidt (2015). Hat Lachyoga eine stressregulierende Wirkung auf Personen mit chronischen Schmerzen?

VI. Eine Studie aus Korea (2007) über Lachtraining mit Senioren belegt die positiven Auswirkungen von Lachyoga auf Depression, Schlaf und Lebensqualität. Es ist einfach überall anzuwenden und kostengünstig. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21241447

VII. Bennett MP, Zeller JM,Rosemberg L, McCann J. (2003).The effect of mirthful laughter on stress and natural killer cell activity. Altern Ther Health Med,2003,9:38-45



5. Bedeutung des #Lachens

Lachen kann viel; Auslachen ist Negativ, miteinander kichern im Bett kann Ausdruck der sexuellen Erregung sein, freundliches Grinsen im Vorübergehen ist Ausdruck eines Grusses.Wir lachen nicht nur wenn wir fröhlich sind, sondern auch bei Verlegenheit, bei Nervosität, wenn wir ängstlich sind oder wenn wir gekitzelt werden … die Verhaltensforschung kennt 18 Arten von Lächeln …


Allerdings ist nur eine spontane Variante der ehrliche Ausdruck von Vergnügen und zwar das #echte #Lächeln; dabei ziehen sich beide Mundwinkel gleichzeitig nach oben und an deinen äusseren Augenwinkeln bilden sich beidseits Krähenfüsschen bzw. Lachfalten.


6. #Lachen in der Therapie

Ist meiner persönlichen Meinung nach ein muss, fördert die Motivation und die soziale Interaktion auf der zwischenmenschlichen Ebene.


Immer mehr Mediziner und Psychologen beschäftigen sich mit der therapeutischen Anwendung von Humor und Lachen um vorliegende Widrigkeiten bei Klienten/ Patienten besser überwinden zu können! So kommen z.B. die Clinic – Clowns auf onkologischen-geriatrischen-palliativen Stationen zum Einsatz um die triste Klinik-Atmosphäre aufzulockern.



Also wage dich heran an das wieder entdecken deines Humors, lache viel und lache von ganzem Herzen wie es uns Kinder vormachen ...


herzlichst Eure, Elisabeth Egg

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen